Du bist nicht angemeldet. Der Zugriff auf einige Boards wurde daher deaktiviert.

#1 12.06.2011 22:25

NaN
Moderator
Ort: Halle (Saale)
Registriert: 09.11.2010
Beiträge: 4.055

Generelle Vorgehensweise bei Fehlersuche

Wenn Eure Seite mal nicht fehlerfrei funktioniert (insbesondere nach einem Update), Ihr den Fehler aber nicht finden könnt, weil

a) einfach nur eine leere Seite zu sehen ist oder
b) die Darstellung fehlerhaft, aber keinerlei Fehlermeldungen zu sehen sind oder
c) irgendetwas nicht korrekt funktioniert  aber sonst keinerlei Anhaltspunkte zu sehen sind, die auf eine mögliche Fehlerursache schließen lassen,

dann arbeitet bitte zunächst folgende "Checkliste" ab:

1.: prüfen, ob die Systemvorraussetzungen noch erfüllt sind

CMSms 1.6.* läuft nicht fehlerfrei mit PHP 5.3
CMSms 1.7.* (oder höher) benötigt PHP 5.2.4 minimum
CMSms 1.11.* (oder höher) benötigt mittlerweile PHP 5.3 minimum. Einige Module (z.b. die von CG) benötigen unter Umständen PHP 5.4.

Das sollte man immer vor jedem Update prüfen.

Bedenkt bitte auch folgendes: selbst, wenn ihr selbst keinerlei Änderungen am CMS vorgenommen habt, so kann euer Provider ohne euer Wissen etwas am Server geändert haben.

Also welche PHP Version läuft gerade auf dem Server etc. ?

2.: Anzeige von Fehlermeldungen (error_reporting) einschalten:
In der Regel ist es so, dass man im produktiven Einsatz die Anzeige von Fehlermeldungen deaktiviert hat. Bei manchen Providern ist das sogar die Standardeinstellung. Um sicherzustellen, dass die Einstellung error_reporting eingeschaltet ist, in einer .htaccess Datei im Stammverzeichnis eurer CMS Installation folgendes einfügen:

# Anzeige von Fehlern einschalten:
php_flag display_errors on

# Fehlerausgabe als formatierten HTML-Code ausgeben (optional):
php_flag html_errors on

# Art der Fehlermeldungen:
# -1 zeigt ALLE Fehler an
# 1 zeigt nur fatale Fehler an
# 8191 sollte auch alles anzeigen (falls -1 nicht klappen sollte)
php_value error_reporting -1

Mehr zum Thema "was ist eine .htaccess Datei und wie erstellt man sie?" findet ihr z.B. hier

3.: Debug-Modus einschalten
Der Debug-Modus bringt zwar oftmals sehr viele Informationen, die einem Laien nicht wirklich weiterhelfen, kann aber im Falle eines Fehlers manchmal zumindest für den ein oder anderen hier doch hilfreich sein. Dazu einfach in der config.php folgenden Wert ändern/hinzufügen:

Anschließend die Seite neu laden und schauen, ob es irgendwo eine Fehlermeldung gibt, die evtl. weiterhelfen könnte.

Lasst Euch auch den HTML Quelltext Eures Browser mal anzeigen. Dort sind manchmal auch Fehlermeldungen versteckt, die man aufgrund der CSS Formatierung oftmals nicht sieht. Mit dieser Fehlermeldung könnt ihr dann im Forum suchen oder um Rat fragen.

Ebenso hilft in Fällen, in denen Javascript eingesetzt wird (z.B. Gallery oder MCE Editor), ein Blick in die Fehlerkonsole des Browsers bzw. in die Netzwerkkonsole. Javascript-Fehler in der Fehlerkonsole können einerseits durch Tippfehler entstehen, andererseits dadurch, dass zum Zeitpunkt des Ausführens (noch) nicht alles geladen werden konnte. Ob und wann alles geladen wurde, kann man der Netzwerkkonsole entnehmen.

Im Zweifel einfach die Ausgabe des Debug-Modus mit angeben.

Aber ACHTUNG! Das kann manchmal recht viel Text sein. Die Suche nach einem Fehler ist dann mitunter die Suche nach der Nadel im Heuhaufen. Und vor allem ist die Länge eines Posts begrenzt. Also am besten markieren, kopieren und als Text-Datei an euren Beitrag anhängen oder irgendwohin hochladen, worauf ihr hier dann verlinken könnt. (Bitte KEINE Bildschirmfotos! <- Ohne Witz, das habe ich schon echt erlebt.)

4.: Module aktuell?

Insbesondere bei einem Update (sowohl CMS als auch PHP) muss man prüfen, ob auch alle Module noch mit der neuen Version kompatibel sind und evtl. ebenfalls auf den neuesten Stand gebracht werden müssen.


Hoffe, das hilft euch, uns zu helfen, um wiederum euch zu helfen big_smile
Ihr wisst schon wink

Offline