Du bist nicht angemeldet. Der Zugriff auf einige Boards wurde daher deaktiviert.

#1 09. September 2016 17:11

NaN
Moderator
Ort: Halle (Saale)
Registriert: 09. November 2010
Beiträge: 4.116

Vorsicht bei kommerziellen Webseiten und externen Links

Wir alle kennen ja das altbekannte Disclaimer-Dillemma bei Links zu externen Seiten.
Über das Märchen vom Hamburger Gerichtsurteil bis hin zu Copy & Paste von eRecht24 wink
Bei letzterem wähnten wir uns so ziemlich alle auf der sicheren Seite.

Aber Vorsicht! Die Sache hat jetzt einen Haken! Insbesondere dann, wenn mit einer Website Profit erwirtschaftet wird.

Laut einem aktuellen Urteil des EuGH ist die Verlinkung bei profitorientierten Seiten zu einer externen Seite mit unrechtmäßiger Veröffentlichung urheberrechtlich geschützer Inhalte mit der eigentlichen Veröffentlichung gleichzusetzen. D.h. man macht sich mit einem Link ebenso strafbar wie der, der den Inhalt tatsächlich veröffentlicht - auch ohne Kenntnis über die Rechtmäßigkeit der Veröffentlichung!

Das Gericht geht bei Gewinnerzielungsabsicht einfach davon aus, dass der Betreiber einer kommerziellen Website Kenntnis von der Rechtmäßigkeit der Veröffentlichung durch Dritte hatte bzw. hätte haben können. Wer profitorientiert agiert, muss sich also in Zukunft rechtlich stärker absichern. Man muss also vorher genau prüfen, ob der von Dritten veröffentlichte Inhalt auch überhaupt veröffentlicht werden darf. Man kann nicht mehr davon ausgehen "Wird schon stimmen. Und falls nicht, entferne ich den Link eben, sobald mich jemand darauf hinweist."

Urteil im Detail: http://openjur.de/u/896152.html
Artikel über den Fall: http://www.lto.de/recht/hintergruende/h … ht-privat/

Offline

#2 15. September 2016 16:04

cyberman
Moderator
Ort: Dohna / Sachsen
Registriert: 13. September 2010
Beiträge: 6.878
Webseite

Re: Vorsicht bei kommerziellen Webseiten und externen Links

Pfff, die schaffen es tatsächlich noch, das Internet kaputt zu machen  mad .

Theoretisch müsste ein Aufschrei durch die Journalisten-Riege gehen von wegen Freiheit der Berichterstattung.

Und wozu ich jetzt gar nichts gefunden hab - was ist denn, wenn ich verlinke und der Inhalt der verlinkten Seite nachträglich geändert wird und hätte gar nicht veröffentlicht werden dürfen???

Ist IMHO vollkommen daneben. Und kann ein kleiner Unternehmer gar nicht leisten, bei jedem Linksetzen einen Anwalt zu dessen Beurteilung loszuschicken  monkey .


1. Wie bekomme ich hier schnelle Hilfe?
2. HowTo: Fehlersuche bei CMS/ms
---
„First they ignore you, then they laugh at you, then they fight you, then you win.“ Mahatma Ghandi

Offline

#3 30. März 2017 16:05

pWorker
probiert CMS/ms aus
Registriert: 20. Oktober 2016
Beiträge: 78

Re: Vorsicht bei kommerziellen Webseiten und externen Links

In dem Zusammenhang verstehe ich ehrlich gesagt auch Googles Pflichterfüllungsaufgabe nicht. Da gebe ich z.B. "kimox" ein, völlig unschuldig und angezeigt wird mir eine Seite namens "kinox.to". Verlinken die dann nicht erst Recht zu urheberrechtlich geschütztem Material (selbst wenn es auf Kinox nur die Posterlinks zu den Filmen der Filme sind wink )?

Offline

#4 31. März 2017 18:08

NaN
Moderator
Ort: Halle (Saale)
Registriert: 09. November 2010
Beiträge: 4.116

Re: Vorsicht bei kommerziellen Webseiten und externen Links

Google verlinkt nur auf eine Seite, die ihrerseits wiederum auf andere Seiten verweist. Kinox.to brüstet sich doch damit, dass sie selber gar keine Filme hosten. Und ob Kinox.to europäischer Gerichtsbarkeit unterliegt, übersteigt meine Kenntnisse.

Offline