Weitere Themes für CMS/made simple

Auf der CMS/made simple-Themes-Seite finden Sie neben Gestaltungstipps auch freie, durch andere Anwender erstellte oder portierte Themes. Die Dateien liegen meist im XML-Format vor. Wie Sie diese importieren, erfahren Sie auf der Seite Das ThemeManager-Modul.

ACHTUNG: Wenn Sie CMS/ms in der aktuellen Version frisch installiert haben und ein älteres Template von der Themes-Webseite verwenden möchten, müssen Sie vor dessen Einsatz folgendes tun:

  • Tauschen Sie im Template den Tag {stylesheet} gegen {cms_stylesheet}. Der Tag {stylesheet} wird nicht mehr mitgeliefert.
  • Ersetzen Sie in den Templates und den zugeordneten CSS alle relativen durch absolute Pfade.
    • Pfade zu Bild- und andere Dateien in Templates: Stellen Sie den Pfaden jeweils "{root_url}/" voran. Dieser Tag gibt automatisch richtige URL aus. Befinden sich die Dateien im /uploads Verzeichnis, kann hier anstatt "/uploads/" im Pfad alternativ "{uploads_url}/" verwendet werden, wodurch die URL des /uploads Verzeichnisses ausgegeben wird.
    • Pfadangaben in den CSS-Dateien: Wenn Sie die CSS über den Tag "cms_stylesheet" inkludieren, gilt das gleiches. Lediglich müssen die oben genannten Plugins anstatt mit geschweiften Klammern mit je zwei eckigen Klammern aufgerufen werden müssen, also z.Bsp. "[[root_url]]/".
  • Kontrollieren Sie anschließend, ob in den Templates separate Schriften genutzt werden. In diesem Fall prüfen Sie, ob die eingesetzten Fonts auch die im deutschen Sprachraum gebräuchlichen Umlaute und Sonderzeichen unterstützen.

In "diesem Video-Tutorial" target wird gezeigt, wie Sie existierende Themes/Templates anderer Systeme für CMS/made simple anpassen können. Ergänzend zeigt Ihnen ein Tutorial (PDF) die Vorgehensweise anhand eines Xoops-Themes.

Hinweis: Einige (sehr alte) Templates der Themes-Seite wurden mit einer früheren Version des ThemeManagers erstellt. Deren Format ist mit dem aktuell ausgelieferten ThemeManager NICHT kompatibel und können daher nicht importiert werden.

© Copyright 2006-2018 by Andreas Just